Unsere Bauernhoftiere

 

Bei uns leben viele verschiedene Bauernhoftierarten.

Darunter sind auch alte Rassen, die vom Aussterben bedroht sind.

Dies ist ein Australop Hahn.

Australops kommen ürsprünglich aus Australien. Sie werden bei uns in der Rassezucht meist als Hobbytier gehalten. Es gibt sie in drei Farbschläge: schwarz, weiß und blaugesäumt. Wir züchten überwiegend schwarze Tiere. Sie zählen zu den Großhühnern. Ein Hahn kann zwischen 3,5 - 4 Kilogramm wiegen. Australops sind sehr robust und können gut im Freilauf gehalten werden. Das Huhn legt ca. 180 Eier im Jahr.

Westfälische Totleger

Dies ist eine alte westfälische Hühnerrasse, die vom Austerben bedroht ist. Sie entsprechen optisch eher der alten Rasse. Sie sind heute sehr empfindlich. Die Nachzucht gelingt am besten in Brutmaschinen. Typisch für diese Rasse ist der verwachsene Rosenkamm. Ihre Legeleistung ist sehr gering.

Westfalische Totleger werden meist von Liebhabern oder im Zoo gehalten.